Einsatzbereiche

Einsatzbereiche

Markt-/Wettbewerbscontrolling

  • Begleitung strategischer Planungsprozesse
  • Optimale Positionierung im Wettbewerb
  • Bewertung von Standort- und Strukturoptionen
  • Abschätzung realistischer Erlöspotenziale
  • Entwicklung komplexer Businesspläne

Die mit gutachterlicher Unterstützung und wertvollen Hinweisen von Herrn Dr. Scholz eingeleiteten Optimierungsmaßnahmen haben zu einer erheblichen Verbesserung der Ergebnis- und Liquiditätsentwicklung geführt.¹

Dr. Walter Klingelhöfer

Kaufmännischer Geschäftsführer, Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen

Hervorragende Arbeit in einer offenen, konstruktiven Atmosphäre – eine richtig gelungene Strategiekonferenz.¹

Bernhard Ziegler

Krankenhausdirektor, Klinikum Itzehoe

Aufgrund der sehr detaillierten Analyse unserer Leistungsdaten in Verbindung mit unserem Einzugsgebiet wurde sehr schnell deutlich, wo unsere Handlungsoptionen liegen.¹

Alfred von Dollen

Geschäftsführer, Friedrich-Ebert Krankenhaus, Neumünster

Aus Basis der Analyse konnten zukunftsorientierte Leistungsschwerpunkte und Entwicklungsfelder der Kliniken Oberallgäu gGmbH identifiziert und geeignete Versorgungsstrukturen im neuen Klinikverbund Kempten Oberallgäu gGmbH skizziert werden.¹

Michael Osberghaus

Geschäftsführer , Kliniken Oberallgäu

Das Gutachten zur zukünftigen Gesundheitsversorgung des Landkreises ließ hinsichtlich Analyseumfang und -tiefe, Transparenz der Darstellung und Klarheit der Aussagen keine Wünsche offen. Das beste Gutachten, das ich bisher gesehen habe.¹

Dr. med. Klaus Heidelberg

Geschäftsführer, proDiako GmbH

¹ Referenz aus vorheriger unternehmerischer Aktivität von Dr. Ralf Scholz.

Personalcontrolling

  • Zeiteffizienzcontrolling und Arbeitszeitmanagement
  • Personalbemessung und Personaleinsatzsteuerung
  • Dienstplanoptimierung
  • Überlastmanagement

Prozesscontrolling

  • Erkennen und Vermeiden von Prozessbrüchen
  • Verkürzung von Durchlaufzeiten und Verweildauern
  • Optimale Auslastung von Engpasskapazitäten
  • Zeiteffiziente Nutzung von OP-Bereichen

Entscheidende Fragen zum Prozesscontrolling

OP-Säle nicht aus­ge­las­tet?

? Sie ver­mu­ten, dass Ihre OP-Kapazitäten nicht op­ti­mal aus­ge­las­tet sind, wis­sen aber nicht ge­nau wann und warum?

! Mithilfe von BInovis be­kom­men Sie volle Trans­pa­renz über das Leis­tungs­ge­sche­hen in Ih­ren OP-Bereichen (oder in an­de­ren Eng­pass­be­rei­chen).

Per­so­nal­kos­ten zu hoch?

? Sie müs­sen die Per­so­nal­kos­ten sen­ken, kön­nen Ihre Leis­tungs­trä­ger aber nicht noch stär­ker be­las­ten?

! Die Lösungen von BInovis zeigen Ih­nen, wie sie mit we­ni­ger Per­so­nal die glei­che Leis­tung er­brin­gen kön­nen.

Pro­bleme bei der Stel­len­be­set­zung?

? Ihre qua­li­fi­zier­ten Mit­ar­bei­ter kla­gen im­mer häu­fi­ger über un­zu­mut­bar hohe zeit­li­che Be­las­tun­gen? Leis­tungs­trä­ger kün­di­gen nicht nur ver­ein­zelt? Sie ha­ben Schwie­rig­kei­ten, of­fene Stel­len in Eng­pass­be­rei­chen mit qua­li­fi­zier­ten und mo­ti­vier­ten Mit­ar­bei­tern zu be­set­zen?

! Mithilfe von BInovis iden­ti­fi­zie­ren Sie ex­akt die Häu­fig­keit und In­ten­si­tät von Über­las­tungs­si­tua­tio­nen. Die Ana­lyse der Be­las­tungs­ver­läufe zeigt An­satz­punkte auf, durch Ver­än­de­rung der Leis­tungs­pro­zesse tat­säch­li­che Über­las­tungs­si­tua­tio­nen für die Zu­kunft deut­lich zu re­du­zie­ren.

Ka­pa­zi­tä­ten am An­schlag?

? Sie wol­len die Fall­zah­len stei­gern, gleich­zei­tig aber In­ves­ti­tio­nen in Ka­pa­zi­täts­er­wei­te­run­gen ver­mei­den?

! Dank der Lösungen von BInovis schaf­fen Sie die ana­ly­ti­sche Ba­sis, um vor­han­dene räum­li­che und per­so­nelle Ka­pa­zi­tä­ten bes­ser aus­zu­las­ten.

Zeit­li­che Vor­ga­ben wer­den nicht ein­ge­hal­ten?

? Die Pro­zesse in Ih­rem Kran­ken­haus lau­fen nicht rund? Ver­bind­li­che Dienst­an­wei­sun­gen wer­den häu­fig nicht ein­ge­hal­ten?

! Dank der Lösungen von BInovis kon­trol­lie­ren Sie kon­ti­nu­ier­lich zeit­li­che Ver­läufe bis ins De­tail und ha­ben so die Mög­lich­keit, bei Ab­wei­chun­gen kurz­fris­tig ein­zu­grei­fen.

Mit der Kürzung der regelmäßigen OP-Nutzung von neun auf sieben Säle wird – bei unveränderten Erlösen – eine Kostensenkung und ein optimaler Einsatz der knappen Personalressourcen erwartet.

Brigitte Bösch

Prokuristin, Alexianer Landkreis Diepholz GmbH