Kostenloser OP Benchmark – optional: individuelle und vertiefende Analysepakete zu Sonderpreisen.

OP-Benchmark 2019

Neu: 2019 erstmals mit Einflussanalyse der OP-Organisation!

Übersicht.

u

Was?

  • OP-Benchmark
  • neu: inkl. Berücksichtigung der Einflussnahme organisatorischer Rahmenbedingungen
  • optional: individuelle Analysepakete (inkl. konkreter Handlungsempfehlungen zur Optimierung der perioperativen Prozesse) zu Sonderpreisen

Wann?

  • Datenlieferung bis zum 15. März 2019.
  • Sie erhalten Ende Juni 2019 eine Basisauswertung (unverbindlich).
p

Wie?

  • Bereitstellung Ihrer OP-Daten der Jahre 2017 und 2018
  • Alle Daten werden absolut vertraulich behandelt!

Ausführliche Informationen.

BInovis hat den diesjährigen OP-Benchmark erweitert: Zusammen mit unserem Partner JR OP‍-‍TI‍MIERT® bieten wir Ihnen – neben unseren bisherigen OP-Auswertungen – zusätzlich Informationen über die statistischen Zusammenhänge zwischen den perioperativen Prozesszeiten und den organisatorischen Rahmenbedingungen eines Krankenhauses.

Konkret bedeutet dies, dass die Teilnehmer Vergleichsdaten für wichtige Prozesszeiten im OP-Betrieb und Hinweise auf den Einfluss organisatorischer Maßnahmen erhalten. Der neue OP Benchmark von BInovis und JR OP‍-‍TI‍MIERT® analysiert darüber hinaus, inwiefern bauliche Restriktionen, die Qualifikation des Personals oder alternative Konzepte der Materialversorgung im OP Einfluss auf OP-, Rüst- und Wechselzeiten haben.

Somit bieten wir Krankenhäusern die Möglichkeit, eine belastbare Entscheidungsgrundlage für zukünftige Budget-, Organisations- und Personalentscheidungen zu schaffen.

Wir nehmen seit Jahren an einem der etablierten OP-Benchmarks teil. Der neue OP-Benchmark von BInovis und JR OP-TIMIERT ist wesentlich differenzierter und hat uns konkrete Hinweise darauf gegeben, mit welchen Maßnahmen wir unsere OP-Auslastung verbessern können. Vielen Dank dafür!

Dr. Jörg Albrecht

Chefarzt Anästhesie, Sana Krankenhaus Rummelsberg

Der letztjährige Benchmark hat gezeigt, dass langsame Kliniken bei vielen OP-Eingriffen für vor- und nachgelagerte Prozessschritte zwei- bis fünfmal mehr Zeit benötigen als schnelle Kliniken. Daher erschien es uns nur logisch, organisatorische Einflüsse mit zu untersuchen.

Mit dem BInovis OP-Benchmark bekommen Sie Vergleichsdaten an die Hand, denen Sie Ihre internen Kennzahlen gegenüberstellen können. Darüber hinaus erhalten alle Benchmark-Teilnehmer einen umfassenden Überblick über das Leistungsgeschehen in den Operationssälen der teilnehmenden Häuser.

Die Teilnahme ist denkbar einfach. Sie stellen uns bis spätestens zum 15. März 2019 Ihre OP-Daten der Jahre 2017 und 2018 in einer definierten Form zur Verfügung und erhalten bis Ende Juni 2019 (unverbindlich) exklusiv eine ausführliche Studie über das Leistungsgeschehen der teilnehmenden Krankenhäuser. Das Angebot ist freibleibend und die Basisauswertung bleibt trotz des erweiterten Analyseumfangs kostenlos. Selbstverständlich werden alle Daten absolut vertraulich behandelt und gehen nur in anonymisierter Form in den Benchmark-Datenbestand ein. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck des Benchmarks verarbeitet.

BInovis und JR Consulting sind nicht verpflichtet, bereitgestellte Datensätze in die Benchmark-Datenbank zu übernehmen. Der Teilnehmerkreis ist begrenzt. Wir behalten uns jederzeit vor, keine weiteren Teilnehmer mehr zuzulassen. Fordern Sie daher noch heute unser Teilnahmeangebot mit einer Beschreibung der benötigten Daten und der geplanten Auswertungen an.

Umfang der Analysepakete.

Teilnehmer des OP-Benchmarks haben in diesem Jahr die Möglichkeit, zusätzlich zur kostenlosen Basisanalyse vier Analysepakete zum Sonderpreis dazuzubuchen.

Anmeldung.

Um sich für den OP-Benchmark 2019 anzumelden, schreiben Sie bitte eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an uns. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche. Gerne beraten wir Sie zu einem individuellen Leistungsangebot und beantworten Ihre Fragen.